Bereits mit 7 Jahren durfte ich zum ersten Mal mit einem Musikinstrument Bekanntschaft machen. In der Grundschule nahm ich am Flötenunterricht teil. Meine damalige Musiklehrerin stellte dabei fest, dass das musikalische Interesse bei mir sehr groß ist. Somit war klar, dass das Erlernen der Flöte für mich noch nicht das Ende sei.

Mit 9 Jahren führte mich der Weg zur Landkreismusikschule meiner Heimatstadt Cham. Dort erlernte ich sechs Jahre lang das Akkordeon, das mir heute natürlich fast nicht mehr von der Seite weicht.

Im Übrigem, wie ich zu den Akkordeon gekommen bin, verät das Lied „Des wenn mei Opa gwisst haid“ auf meiner CD. Dies habe ich nämlich meinem Opa und meinem Vater zu verdanken.

Nach der Musikschule brachte ich mir die verschiedensten  Lieder zu Hause selber bei. Dabei erkannte ich, dass ich bei der Volksmusik und dem volkstümlichen Schlager zu Hause bin.

Da die Volksmusik auch sehr heimatverbunden ist, habe ich mir überlegt auch ein Lied über meine Heimat Katzbach bei Cham zu schreiben und zu komponieren. Somit war mein erstes eigenes Lied „Weil Katzbach mei Hoamat is“ enstanden.

Weitere Eigenkompositionen folgten:

  • Denn dann sog i zu dir
  • Gemütlichkeitsmelodie
  • Des wenn mei Opa gwisst haid
  • Heute könn wir feiern gehn
  • Das geheimnisvolle Mädchen von Rio
 


Im Jahr 2015 enstand mein erstes Album mit dem Titellied „Denn dann sog i zu dir“ mit professioneller Unterstützung vom Tonstudio.Da mir das Eigenkomponieren sehr großen Spaß macht, wird es immer wieder neue Musikstücke von mir zu hören geben.

Info: Bei meinen Auftritten singe und spiele ich stets live und bringe das Publikum mit lustigen Stücken und Witzen auch mal zum Lachen.